Montag, 31. Dezember 2018

Weihnachten in der Wüste

Reisen

Was tun um an Weihnachten der kälte und dem Geschenkestress zu entkommen? Na klar, ab nach Ägypten. 2018 haben wir uns dazu entschlossen 7 Tage über Weihnachten im Bikini am Strand zu verbringen.

Warum Ägypten?

Für Ägypten spricht nicht nur das es im vergleich zu anderen Reisen über Weihnachten relativ günstig ist. Es ist die Gastfreundschaft, das leckere Obst und Gemüse sowie die gefallene Hochkultur die uns nach Ägypten gezogen hat. Natürlich spricht auch das Wetter für Ägypten. Wer will nicht bei 25°C am Strand liegen wenn es bei uns gerade minus Grade hat.

Wo haben wir geschlafen?

Wie es so üblich ist sind auch wir als absolute nicht Cluburlaub macher in solch einem Hotel untergekommen. Wir haben uns für das Grand Makadi entschieden, da wir von diesem Hotel an der Makadi Bay am meisten überzeugt waren. Cluburlaub ist nicht gleich nur Zeit im Hotel verbringen! Wer immernoch in dem Glauben lebt das man bei Cluburlauben dauern nur im Hotel rumsitzt der liegt falsch. Wir waren alles in allem einen Tag nur im Hotel.

Wie haben wir das gemacht?

Naja, man kann in Ägypten in den Hotels diverse Ausflüge buchen und hat dann ein bereits organisiertes Abenteuer vor sich das einem viel Action oder Abenteuer bringen kann aber auch Wellness und Entspannung. Wir haben uns für folgende Ausflüge entschieden und können euch diese auch nur wärmstens ans Herz legen.

Schnorcheln im Roten Meer

Wir haben noch nie in unseren Leben so schöne Anblicke gehabt. Wir sind mit einem Boot raus auf das offene Meer gefahren zu bekannten Schnorchel/Tauchriffen. Was wir da gesehen haben kann man garnicht beschreiben. Fische und Korallen in jeglichen Farben und jeglichen Formen. Einfach nur der Hammer.

Heilig Abend bei den Beduinen

Zuerst sind wir mit dem Quad ca. eine Stunde mitten in die Wüste gefahren. Im Beduinendorf angekommen sind wir freundlich mit selbstgemachtem Tee empfangen worden. Anschließend hatten wir eine sehr tolle Führung durch das dorf. Als wir da durch geführ worden sind kamen 3 kleine Kinder die selbst kaum etwas zu essen und trinken haben und dennoch haben sie ihr selbstgemachtes Fladenbrot mit uns geteilt. Dieser Augenblick hat unsere ganze Gruppe sehr berührt. Als die Führung vorbei war sind wir wieder mit den Quads zurück gefahren bis wir an unserem Ausgangspunkt waren. Da hat es dann BBQ und typisch Ägyptische unterhaltung mit Musik und Tänzern gegeben.

Tal der Könige, Alabastermanufaktur,...

An diesem Tag sind wir zu den verschiedensten Ägyptischen sehenswürdigkeiten gefahren. Wir waren beim Hatschepsut Tempel, Amun Ra Tempel, natürlich auch im Tal der Könige mit einblicke in die Grabkammern, Alabastermanufaktur und als wäre das ganze nicht schon spannend und schön genug, haben wir zum Mittagessen eine zwei stündige Nilfahrt mit einem Kreuzfahrtschiff gemacht. Wir wollen dazu garnicht allzu viel sagen da man dieses Erlebnis garnicht in Worte fassen kann.

Fazit:

Ägypten war früher eine wundervoll aufblühende Hochkultur doch leider ist es heute alles mehr oder weniger durch die Industriestaaten runtergewirtschaftet worden. Dennoch ist es eine Reise wert. Das essen im Hotel ist zwar sehr fettig und sie versuchen Europäisch zu kochen was ich schade finde denn wir hätten uns gewünscht etwas mehr Ägyptisch essen zu können. Wir haben aber aufgrund der vielen verschiedenen Restaurants trotzdem sehr gut gegessen (z.B. Vietnamesisch). Das Zimmer war sauber, die Ausflüge sehr gut organisiert und die Gruppen waren nicht übermäßig groß und man durfte auch alleine bei den Sehenswürdigkeiten umherspazieren.

Kommentare

Archiv

Auswahl nach Kategorie

Auswahl nach Alphabet

Zeige
von 15